30.1. Gesichtzeigen – Büdingen Ist Weltoffen

Termin: Samstag, 30. Januar 2016, 15:30 bis min. 19:00 Uhr

Ort: Parkplatz Großendorf in Büdingen (Karte siehe unten)

Aufruf3001

Am Samstag, den 30. Januar planen Nazis und Rassisten einen Aufmarsch gegen die Erstaufnahmeeinrichtung in Büdingen. Auf der Facebook-Seite „Büdingen wehrt sich – Asylfut stoppen“ die der NPD-Abgeordnete Lachmann verantwortet ruft man zu einer Demo unter dem Motto „Bürger dieser Stadt haben Asylanten satt“ auf. Seit Monaten hetzen vereinzelte gegen Menschen auf der Flucht. Getarnt als harmlose besorgte Bürger machen Rechtsextremisten gegen Flüchtlingsunterkünfte mobil und versuchen rassistische Ressentiments in der Nachbarschaft anzustacheln. Der Hass auf Flüchtlinge ist ein konstantes Element der rechten Szene.

Dem müssen wir entgegen wirken! Daher planen wir am 30. Januar 2016 eine Gegendemo / Kundgebung in Büdingen. Mit Bürgerinnen und Bürgern, demokratischen Parteien, Kirchen und Organisationen wollen wir friedlich gegen die rechte Hetze demonstrieren. Wir hoffen, dass wir ein klares Zeichen in Büdingen setzen und #gesichtzeigen!


Eine Karte mit Parkmöglichkeiten findet ihr hier.

Ablauf:

Für  Musik sorgen die Büdinger Künstler Tine Lott und Shannon.  Es wird verschiedene Redebeiträge von den teilnehmenden Organisationen geben. Die AWO Büdingen versorgt die Teilnehmer der Kundgebung mit heißen Getränken.

Folgende Organisationen haben zum #gesichtzeigen aufgerufen und werden an unserer Kundgebung teilnehmen:

  • DGB Mittelhessen & DGB Südhessen
  • IG Metall Mittelhessen
  • Evangelisches Dekanat Büdinger Land
  • Niddaer Bündnis für Demokratie
  • Die Partei
  • SPD Wetterau
  • Piratenpartei Wetterau
  • Antifabi Friedberg e.V.
  • Butzbacher Bündnis für Demokratie und Toleranz
  • Pax Christi, Diözesanverband Mainz
  • Jüdische Gemeinde Bad Nauheim
  • und die Mitglieder des Netzwerk

Eure Organisation fehlt hier? Ihr habt Ideen für den 30.1. oder wollt zur Veranstaltung beitragen? Dann sendet uns eine E-Mail an buedingenistweltoffen@mail.de